Objektiv: LAOWA 9 mm/F 2.8 Zero-D

LAOWA 9 mm/F 2.8 Zero-D Objektiv

Grandios klein. Grandios leicht. Grandios gut.

Ein wirklich tolles Objektiv, welches federleicht und winzig klein ist und dabei trotzdem keine Abstriche bei der Bildqualität macht. Und zudem auch noch nur die Hälfte der Linsen von Fuji kostet.

LAOWA 9 mm/F 2.8 Zero-D Objektiv

Das Fehlen des Autofocus macht vielleicht(!) manche Anwendungsbereiche unmöglich oder schwieriger, für meine Reisefotografiebedürfnisse ist es jedoch überhaupt kein Problem. Man kann die X-Fujis so konfigurieren, dass sie beim Druck auf das Daumenrad das Sucherbild sehr, sehr stark vergrößern, so dass man leicht scharfstellen kann. Ich mache es meistens so, dass ich auf f2.8 stelle um die kritischste Schärfentiefe zu haben, dann fokussiere, mit Vergrößerung + Focus-Peaking, und dann für die Aufnahme auf f5.6 drehe, weil dort optisch der sweet-Spot liegt. Solcherart gibt es eigentlich null schärfenbedingten Ausschuss.
Das heißt – eigentlich tu ich das nicht! – ich mache es in 95% der Fälle so, dass ich das Fokusrad auf “4mm vor unendlich” drehe, damit ist bei f5.6 so ziemlich alles ab 5m Enterfnung scharf. Ich bin so mit dem Sightseeing Bus durch Hong Kong gefahren, hab die Kamera lomografiemässig in die ungefähre Richtung gehalten und habe lauter gestochen scharfe Bilder gemacht.

LAOWA 9 mm/F 2.8 Zero-D Objektiv
mit dieser Einstellung “4mm vor Unendlich” wird so ziemlich alles scharf. Autofocus vermisse ich bei dieser Linse in keinster Weise

Was schon ein Bisschen stört ist die starke Vignettierung. Da muss man eigentlich jedes Bild in Lightroom angreifen und den Vignettierungsregler auf Anschlag drehen.

LAOWA 9 mm/F 2.8 Zero-D Objektiv

Die Linse übermittelt keinerlei Metadaten (Blende, Modell). An der Kamera muss man “Auslösen ohne Objektiv” einstellen, damit sie überhaupt funktioniert.
Die Verarbeitung ist perfekt, sie fühlt sich sehr wertig an. Die etwas blecherne Streulichtblendewerde wollte ich zunächst eigentlich zuhause lassen, denn sie wirkt nicht so, als würde sie nennenswert Nutzen haben. Tatsächlich ist Nutzwert jedoch großartig: der perfekte Ort für die Linse ist nämlich die Hosentasche! Auch längere Zeit und beim Sitzen. Das erspart mir auf Reisen völlig die Fototasche. Durch die Streulichtblende ist die Linse so in der Hosentasche geschützt, dass ich beim Rausnehmen nicht mit dem Finger auf das Glas tappe. Das 18-55 passt temporär währenddessen auch in die Hosentasche, dadurch ist, wie gesagt, gar keine Fototasche mehr nötig. Ich habe solcherart einen 3 Wöchigen China-Urlaub bestritten und war noch nie so zufrieden mit meiner Ausrüstung.

LAOWA 9 mm/F 2.8 Zero-D Objektiv

Verdict

Ein tolles Ding, welches den Größen- und Gewichtsvorteil von Mirrorless voll aufgreift. Sollte für jeden Fuji-Reisefotografen ganz oben auf der Einkaufsliste stehen.

LAOWA 9 mm/F 2.8 Zero-D Objektiv

Beispiel Gallerie

Leave a Reply

Your email address will not be published.